Konferenez Bilschzlen Logo
 

Gewobene Labels – uraltes Handwerk in moderner Form

Was es mit diesen edlen und exklusiv wirkenden Pro-Labels auf  sich hat, wie das mit der Weberei anfing, wie die gewobenen Labels hergestellt werden und wie sie auf die Textilien kommen,  erfahren Sie auf unserem Blog. Wussten Sie zum Beispiel, dass die Kunst des Webens zu den ältesten Handwerken der Menschheit gehört? Die ersten Webstühle waren spätestens seit der Jungsteinzeit bekannt. Diese Gewichtswebstühle wurden dann bis ins Mittelalter benutzt. Die Germanen verwendeten hauptsächlich Wolle und Leinengarne. Heute übernehmen computergesteuerte Maschinen diese Aufgabe und die Garne bestehen meist aus Polyester. Dass diese textilen Logo-Botschafter auch eng mit unserer Region verknüpft sind, darüber haben wir bereits in einem früheren Blogartikel geschrieben. Den Link dazu und weitere spannende Informationen dazu finden Sie im aktuellen Blogbeitrag.


Zurück
gewobene Labels - Pro Label